Buchempfehlung: Gefährliche Ideen von Alf Rehn

Gefaehrliche-Ideen_Ralf-RehnMit seinem Buch „Gefährliche Ideen: Provokation und gefährliches Denken – von der Macht des ungehemmten Denkens“ hat Alf Rehn – ganz absichtlich – eine besondere Form der Ausarbeitung gewählt. Er beschreibt auf eine sehr provokative Weise, wie man sich zwingen muss, um wirklich kreativ werden zu können. Vielleicht sind die Darstellungen etwas unnötig viel provokativ, vielleicht ist es aber auch das, was den Groschen fallen lässt. Der Kernpunkt, den er bringt, ist auf alle Fälle von allergrößter Wichtigkeit, um seine eigene Kreativität unbegrenzt und in alle Richtungen entfesseln zu können. Es dreht sich am Ende um die Tastsache, dass das Gehirn im Grunde seines Herzens faul ist und echtes Querdenken sogar selbst quasi bekämpft. Rehn wirbt dafür, die Komfortzone zu verlassen und Impulse auch aus andersartigen Domänen zu wählen. Nur so kommt ganz Neues, ganz Anderes zu Stande. Wir müssen unser Gehirn gewissermaßen überlisten, um seine eigenen Schutzmechanismen erst zu überwinden, um dann kreativ sein zu können.

thinktory weiterempfehlen (vielen Dank dafür!) ==>Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+