inGenius – A Crash Course in Creativity (Tina Seelig)

inGeniusDas Buch „inGenius“ von Tina Seelig, Professorin an der Stanford University mit Themenschwerpunkten auf Entrepreneurship und Kreativität, ist in eine wirklich hilfreichende Ergänzung z.B. zu den einleitenden Werken zum themenfeld der Kreativität von Michael Michalko oder Edward de Boono. Tina Seelig bringt ein paar andere Perspektiven in den Vordergrund, immer wieder auch aus dem Kontext des Entrepreneurships. Sie bringt zahlreiche Beispiele zu Innovationen und ganz praktischen Übungen aus dem Business und dem Hochschul-Lehrbetrieb.

Begleitende Aspekte zu Kreativität und deren Voraussetzungen und Rahmenbe­dingungen werden als „Innovation Engine“ beschrieben. Die Themen sind angeordnet um die sechs zentralen Komponenten dieses sogenannten „Innovation Engines“: Wissen, Vorstellungskraft, Einstellung, Ressourcen, Habitat und Kultur.

 

Die inhaltliche Schwerpunkte des Buchs liegen dabei in den folgenden Bereichen:

  • Framing im Prozess des Ideenentwickelns
  • Verbinden nicht zusammengehörender Domänen (laterales Denken)
  • Erfordernis viele Ideen generieren zu müssen und nicht bei der ersten guten zu stoppen
  • Beobachtung und Aufmerksamkeit
  • Stimulierendes Habitat zum kreativen Denken
  • Positiver Nutzen von Begrenzungen beim kreativem Denken
  • Ansatz der Gameifikation
  • Vorbereitung des Teams (Parallelisierung des Mindsets) für die Kreativitätsphase
  • Das benötigte unbeirrte Drängen in Richtung des gesetzten Ziels
  • Der Nutzen von Fehlschlägen im Kreativitätsprozess
thinktory weiterempfehlen (vielen Dank dafür!) ==>Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+