Wichtige Fragen zu thinktory (FAQ)

 

  1. Warum brauche ich Ideen von draußen? Das können meine Leute selbst! mehr
  2. Wie ist der Zusammenhang zwischen „Business Development“ und „Advisory Services“? mehr
  3. Was bietet thinktory Besonderes? Echtes Outtasking des Generierens von Ideen! mehr
  4.  Wann genau kann ich frische Ideen von thinktory besonders gut gebrauchen? mehr
  5.  Was genau liefert thinktory mir als Ergebnis? mehr
  6.  Für wen oder welche Branchen entwickelt thinktory Ideen? Auch für mich? mehr
  7.  Für welche Branchen und Themen war thinktory bereits tätig? mehr
  8.  Welche Arten von Aufträgen bearbeitet thintory nicht? mehr
  9.  thinktory kennt uns, unsere Branche und unser Probleme doch gar nicht? mehr
  10.  Wie geht thinktory in einem Auftrag genau vor? mehr
  11.  Ist die Beauftragung wirklich in 10-15 Minuten geschafft? Mehr muss ich nicht tun? mehr
  12.  Mitwirkung: Was genau muss ich als Auftraggeber an Input liefern? mehr
  13.  Was sind „Stärken & Werte“? Warum werden die benötigt? mehr
  14.  Keine Meetings? Keine Workshops? Ist das wirklich so einfach für mich? mehr
  15.  Bekomme ich eine individuelle Ideensammlung zu meiner Aufgabenstellung? mehr
  16.  Kein Risiko? Ich muss nicht bezahlen, wenn mir das Ergebnis nicht gefällt? mehr


.
.
.

1. Warum brauche ich Ideen von draußen? Das können meine Leute selbst!

Kreativität ist keine angeborene mystische Gabe, über die nur Genies verfügen. Kreativität ist vor allem „nur“ die Fähigkeit, von ausgetretenen gedanklichen Pfaden abzuweichen. Nur das gelingt nicht von selbst und schon gar nicht ist es leicht, echte Kreativität zu entfesseln.

Intern in der eigenen Organisation des Unternehmens fehlt es oft schlicht an Zeit & Kraft, an Konzentration und an Priorität, sich ernsthaft einmal für das Entwickeln neuer bahnbrechender Ideen zurückzuziehen. Und wer beherrscht schon die benötigten Kreativitätstechniken und kann diese mit der gebotenen Intensität und Konzentration anwenden?

Auch ist es zuweilen schwierig, aus eigener Kraft im internen politischen Umfeld echte Unbefangenheit und Unabhängigkeit beim Ideengenerieren zu entfalten. Zeitliche und emotionale Zwänge des Tagesbetriebs sind hinter sich zu lassen. Und eine vielleicht doch vorhandene Betriebsblindheit ist zu überwinden. Das ist alles gar nicht selbstverständlich hinzubekommen.

Rigoroses Querdenken fällt in der Praxis von Unternehmen schwer. Echte quergedachte Ideen entstehen daher intern eher selten. Oft kommt man zurück auf immer wieder ähnliche und durchaus bekannte Ideen aus dem eigenen Umfeld. Das ist auch gar nicht schlecht, es ist nur viel weniger, als möglich ist.

Ein externer Dienstleister hat es da einfacher: Er kann genau die Lücke schließen und die Engpässe umgehen, die sich in der täglichen Unternehmens-Realität ergeben.
zum Anfang


.
.
.

2. Wie ist der Zusammenhang zwischen „Business Development“ und „Advisory Services“?

Unser „Business Development“ konzentriert sich auf die Frage, wie wir Unternehmen dabei untersützen können (i) vorhandene Produkte oder Services unbefangen aus Kundensicht zu hinterfragen und unseren Klienten daraus Vorschläge für deren Verbesserung zu unterbreiten. Dies geschieht sehr schnell („über Nacht“) und in einer sehr kompakten und pragmatischen Form, ohne zeitraubende Projekte, Workshops oder Befragungen – und dennoch mit überraschenden businessrelevanten Ergebnissen! Darüber hinaus bieten wir (ii) an, quergedachte Ideen für neue Produkte und Geschäftsmodelle für Sie zu entwickeln, diese zu einem Ideenkonzept auszuformulieren, in Ihrer Organisation einzubringen, zu pilotieren usw. Es dreht sich beim Business Development alles um die Frage, wie man Ihre Produkte und Ihr Geschäftsmodell weiter verbessern und für die Zukunt ausgestalten kann.

Unsere „Advisory Services“ begleiten Sie ergänzend bei allen Fragen um das Entwicklen und Ausformulieren einer Strategie, bei der Implementierung von Innovationsmanagement in Ihrer Organisation, bei all den (formalen und strukturellen) Fragen um Ihre Konzepte und Geschäftspläne bis hin dabei entstehenden Fragen zur Aufbau und Ablauforganisation. Advisory begleitet also das Business Development und unterstützt Sie dabei, Ihr Geschäftsmodell zu planen, zu konzipieren und auszuformulieren.

Siehe auch: den Überblick unserer Services

zum Anfang


.
.
.

3. Was bietet thinktory Besonderes? Echtes Outtasking des Generierens von Ideen, für Sie quasi ohne Aufwand!

Tatsächlich gibt es zahlreiche Anbieter, die zu Ihnen ins Haus kommen, Seminare zum Thema Ideenfindung anbieten, Kreativitäts-Workshops abhalten oder ganze Projekte zur Identifizierung von Ideen gemeinsam mit Ihnen durchführen. Das sind alles sehr gute, empfehlenswerte Ansätze. Es stellt sich lediglich die Frage, ob diese zu Ihnen und Ihrer jeweils aktuellen Lage passen.

thinktory hat die gerade skizzierten Dienstleistungen bewusst nicht im Portfolio. Wir bieten (anders als unsere Wettbewerber) ein komplettes Outtasking des Ideen-Generierens an. Sie nennen das Thema und wir liefern zu Ihrer Aufgabenstellung und zu Ihnen passende, quergedachte Ideen. Unser Ansatz ist, unsere Auftraggeber mit einer Fülle außergewöhnlicher Ideen und Ansätze zu beliebigen Aufgabenstellungen zu versorgen. Diese Ideen nehmen Sie dann zur Weiterverarbeitung und Veredlung mit in Ihre eigenen Innovations- und Kreativitäts-Prozesse. Wir liefern quergedachte Ideen, Ansätze, Impulse, Inspirationen, aber eben mal ganz andere, entstanden unter einem anderen Horizont, völlig unbefangen.

Die Einfachheit unseres Verfahrens für Sie und die Fokussiertheit der Ergebnisse, die wir generieren, ist unser Alleinstellungsmerkmal. Wir bringen Sie schnell und ohne großen Aufwand für Sie eine gute Idee voraus! Im Idealfall müssen Sie lediglich 10 bis 15 Minuten Ihrer Zeit aufwenden und uns nur mit ein paar Eckpunkten zu Ihrer Aufgabenstellung versorgen. Dann können wir schon mit der Arbeit beginnen, hinter den Kulissen. Vertrauen Sie uns, das ist wirklich möglich, auch wenn wir Sie und Ihr Unternehmen gar nicht so nahe kennen: Darin liegt sogar unsere Stärke, denn wir können so völlig unbefangen sein und ganz unbeeinflusst für Sie querdenken! Sie müssen dann nur noch das Ergebnis – die Ideensammlung – in Empfang nehmen. Ausgesprochen einfach für Sie – Sie werden von unseren Ideen und Ansätzen zu Ihrer Aufgabenstellung begeistert sein (hier ein paar Hinweise auf vergangene Aufgabenstellungen, die wir bearbeitet haben). Es hilft Ihnen sehr – glauben Sie uns bitte – einmal einen ganz unbefangenen Blick von außen mit ganz unbeeinflussten Ideen zu Ihrer Aufgabenstellung zu erhalten. Probieren Sie es doch einfach einmal (gleich jetzt sofort?) aus, das geht übrigens völlig risikolos!
zum Anfang


.
.
.

4. Wann genau kann ich frische Ideen von thinktory besonders gut gebrauchen?

Wir werden gerne im Vorfeld zu Strategie- oder Zukunfts-Workshops, Geschäftsführungssitzungen oder im Verlauf der Entwicklung neuer Produkte und Marktbearbeitungs-Konzeptionen einbezogen. Im Grunde können wir aber bei jeder Aufgabenstellung einsteigen, wenn Sie ein paar „quergedachte Ansätze und Ideen von draußen“ gerne in Ihre eigenen Überlegungen als zusätzlichen Input einbauen möchten.
zum Anfang


.
.
.

5. Was genau liefert thinktory mir als Ergebnis?

Wir liefern kompakte, jeweils auf eine Seite eingedampfte Ideen, die wir für Sie als Ideensammlung von 10 bis 15 Ideen zusammenstellen. Wir verzichten bewusst darauf, detaillierte Ausarbeitungen je Idee anzufertigen. Wir sind überzeugt, dass die detaillierte Ausarbeitung einer Idee die Aufgabe der Unternehmen sein sollte. Denn nur so lässt sich eine echte Passgenauigkeit erreichen und für neue Ideen und Ansätze eine interne Akzeptanz herstellen.

zum Anfang


.
.
.

6. Für wen oder welche Branchen entwickelt thinktory Ideen? Auch für mich?

thinktory generiert Ideen für alle Branchen und alle Arten von Unternehmen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Konzerne, Mittelstandsnternehmen oder Kleinunternehmen handelt. Wir sind auch nicht auf spezielle Branchen fokussiert, sie können uns gewissermaßen zu jeder betriebswirtschaftlichen Fragestellung ansprechen. Es gibt nur wenige Aufgabenstellungen, die wir nicht bearbeiten können.

Warum wir so übergreifend tätig sein können, ohne jeweils Branchen-Experte zu sein? Auch hier liegt eine Krux unseres Arbeitens: Wir nutzen unsere breite betriebswirtschaftliche Expertise als Generalisten und können diese völlig unbefangen auf jede Branche, jedes Produkt und jedes Geschäftsmodell anwenden. Auch aus dieser Perspektive heraus betrachtet ist es gerade vorteilhaft, kein Branchenexperte zu sein, denn Expertentum grenzt meist die Breite möglicher Lösungen zu einer Aufgabenstellung ein. Expertentum bedeutet oft Befangenheit. Und genau die möchten wir umgehen helfen – wir möchten für Sie völlig unbefangen, unvoreingenommen querdenken und gerne auch einmal andersartige Ideen zu Ihrer Aufgabenstellung entwickeln. Genau solche Ideen, die Sie in Zukunft deutlich von Ihren Wettbewerbern unterscheiden und besonders erfolgreich machen.
zum Anfang


.
.
.

7. Für welche Branchen und Themen war thinktory bereits tätig?

Wir arbeiten branchenübergreifend. Ein paar Beispiele für Branchen und Unternehemen, für die wir bereits Ideen entwickelt haben, finden Sie hier.
zum Anfang


.
.
.

8. Welche Arten von Aufträgen bearbeitet thintory nicht?

Wir konzentrieren uns vor allem auf betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen um Produkte, Märkte, Strategien und Geschäftsmodelle. Dabei sind Fragestellungen zur Anwendung von Produkten und Konzepten unsere Spezialität, gleichermaßen das Abbilden von technologischen Ansätzen und Trends auf Märkte und Geschäftsmodelle. Hier sind wir zuhause und freuen uns auf jede Aufgabenstellung, zu der wir frische Ideen generieren dürfen.

Wir bearbeiten keine Projekte, die sich mit dem Ausarbeiten von Technologie oder dem inhaltlichen Verfeinern von naturwisenschaftlichen Fragestellungen befassen. Wir konzentrieren uns auf die „Anwendung“ solcher Konzepte und Technologien für den Entwurf von Produkten, Strategien und Geschäftsmodellen. Wir generieren neue Ideen für die praktische Nutzung von Dingen und Konzepten.
zum Anfang


.
.
.

9. thinktory kennt uns, unsere Branche und unser Probleme doch gar nicht?

Da liegt eine weitere Krux: Gerade weil wir völlig unbefangen und nicht in den Gedankengängen Ihres Unternehmens „gefangen“ sind, können wir wirklich unvoreingenommen und frei querdenken. Es mag dabei sein, dass einige unserer Ideen dann tatsächlich nicht in Ihrer Unternehmens-Realität umsetzbar sind. Dennoch erachten wir es als einen der wichtigen Aspekte, frei und mit Zeit & Energie, unbefangen und unvoreingenommen an die Aufgabe herangehen zu können. So inspirieren wir Sie. Wir liefern nicht „mehr vom Gleichen“. Wir versuchen, für Sie, Ihr Unternehmen, Ihre Assets und Produkte andere Einsatzmöglichkeiten und Anwendungen zu identifizieren. Dabei sind wir echte Experten darin, Megatrends beim Ideengenerieren einzubeziehen und daraus zukunftsträchtige Ansätze für Sie abzuleiten. Lassen Sie sich überraschen!
zum Anfang


.
.
.

10. Wie geht thinktory in einem Auftrag genau vor?

Einfachheit ist unser oberstes Prinzip des Arbeitens. Entsprechend schlank sieht unser Geschäftsprozess aus:

  1. Sie füllen lediglich das Beauftragungsformular aus (das dauert im Idealfall um die 15 Minuten)
    und erhalten von uns danach eine Auftragsbestätigung.
  2. Bei ergänzendem Informationsbedarf fragen wir per Email bei Ihnen nach.
  3. Wir erarbeiten dann für Sie hinter den Kulissen neue Ideen zu Ihrer Aufgabenstellung.
    (je nach Situation und Aufgabenstellung benötigen wir hierfür etwa 1-2 Wochen)
  4. Dann senden wir Ihnen Ihre Ideensammlung mit bis zu 15 quergedachten Ideen zu Ihrer Aufgabenstellung per Email zu.
  5. Wenn Sie mögen, freuen wir uns danach über ein Feedback oder eine Bewertung durch Sie.

zum Anfang


.
.
.

11. Ist die Beauftragung wirklich in 10-15 Minuten geschafft? Mehr muss ich nicht tun?

Ja, im Idealfall benötigen Sie nicht mehr Zeit für eine Beauftragung. Mehr ist auch danach nicht für Sie zu tun. Als nächstes erhalten Sie schon das Ergebnis von uns auf den Tisch. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Daten zur Person bzw. Unternehmen mittels eines überschaubaren Formulars zu erfassen. Wie viele Informationen Sie uns dazu ergänzend zu den verschiedenen Aspekten des kurzen Fragebogens bereitstellen, bleibt Ihnen überlassen. Theoretisch reicht es uns, die Fragestellung selbst und die Adresse zu Ihrer Website zu kennen. Natürlich ist es meist hilfreich, wenn wir ein paar spezifischere Informationen zu Ihrer Aufgabenstellung, zu Ihren Stärken, zum Unternehmen, zu Ihren Strategien zu den Rahmenbedingungen, Ihren Produkten oder relevanten Märkten erfahren.

Zentrale Aussage ist aber, dass wir nicht nur „nicht viele Informationen von Ihnen“ benötigen. Es gilt auch, dass wir im Grunde gar nicht zu viele Informationen von Ihnen haben möchten, um unsere Unvoreingenommenheit beim Querdenken nicht zu gefährden. Am besten können wir arbeiten, wenn wir nur eine Handvoll der zentralen Eckpunkte zur Aufgabenstellung von Ihnen mitgeteilt bekommen, ergänzt um Ihre Kernprodukte, Ihre wesentlichen Stärken und weitere Aspekte, die wir beim Querdenken einbeziehen sollten.
zum Anfang


.
.
.

13. Was sind „Stärken & Werte“? Warum werden die für das Entwickeln neuer Ideen benötigt?

Neue Ideen z.B. für neue Produkte, neue Dienstleistungen oder sogar ganz neue Geschäftsmodelle sollten möglichst revolutionär sein. Wir investieren unsere ganze Kraft, genau solche Ideen für Sie zu entwickeln. Dazu denken wir für Sie quer und ziehen auch einmal ganz andere Dinge bei unserem Denken und der Ideensuche in Erwägung. Dabei hilft es allerdings nicht, wenn wir Ideen entwickeln würden, zu denen Ihnen jeder Bezug fehlt. Dann wäre die spätere Umsetzung einer solchen Ideen überaus schwierig. Daher entwickeln wir Ideen für Sie unter Berücksichtigung Ihrer „Stärken & Werte“. So sind die Ideen, die wir Ihnen vorschlagen, auf der einen Seite quergedacht und hoffentlich marktdifferenzierend, auf der anderen Seite aber dennoch realistisch im Sinne einer späteren Umsetzung.

Solche Stärken & Werte (auch „Assets“ genannt) sind die Faktoren, die ein Unternehmen bzw. eine Privatperson und ihre Fähigkeiten ausmachen (heute und in Zukunft). Sie sind der Input, den thinktory beim Generieren neuer Ideen nutzen kann: Z.B. besondere Produkte, Patente, Expertise, Technologien, USP beziehungsweise Erfahrungen, Ausbildungen, Berufe, Fähigkeiten, Interessen, Auszeichnungen, auch Privates.

Je mehr solcher Kernaspekte wir von Ihnen kennen (wir benötigen nur die ganz zentralen), desto besser und realistischer können wir für Sie querdenken.  Wir benötigen nur Schlagwörter zu Ihren Assets, keine Detailbeschreibungen. Entscheidend ist, das Wichtige schon hier auf den Punkt zu bringen.

zum Anfang


.
.
.

12. Mitwirkung: Was genau muss ich als Auftraggeber an Input liefern?

Alles, was Sie an Informationen bereitstellen müssen, wird in einem überschaubaren Formular notiert. Wie umfangreich Sie die Ausführungen formulieren möchte, bleibt Ihnen überlassen. Im Kern benötigen wir vor allem die zu bearbeitende (ganz konkret formulierte) Fragestellung und einen Hinweis, wo wir mehr zu Ihnen und Ihren Produkten, oder zu Ihnen als Person, erfahren können. Sehr hilfreich sind ergänzende Informationen zu allen „Stärken und Werte„, die Sie einbringen möchten. Das können sein: besondere Produkte, Patente, Expertise, Technologien, USP o.ä. bzw. Erfahrungen, Ausbildungen, Berufe, Fähigkeiten, Interessen, Auszeichnungen, auch Privates. Alle diese Faktoren („Assets“) können wir nutzen, um neue Konzepte oder Produktideen zu entwickeln. Sie ermöglichen uns, Ideen zu entwickeln, die möglichst gut zu Ihnen passen und realistisch für eine spätere Umsetzung sind.
zum Anfang


.
.
.

14. Keine Meetings? Keine Workshops? Ist das wirklich so einfach für mich?

In der Tat, wir benötigen nur die wenigen Informationen, die im o.g. Formular erfasst werden. Sie müssen nur einmal tätig werden, bei der Beauftragung. Viele unserer Kunden sind etwas verwundert darüber, dass keine Berater ins Haus kommen, keine Workshops, keine Meetings und keine Conference Calls stattfinden. Hier unterscheiden wir uns von unseren Wettbewerbern: Wir wollen völlig unbefangen „von außen“ arbeiten und Ihnen Input für Ihre eigenen Überlegungen liefern. Das ist entscheidend dafür, wirklich querdenken zu können.

Und vorteilhaft für Sie ist dabei natürlich, dass Sie selbst quasi keinen Aufwand haben. Sie müssen sich am Ende „nur“ mit dem Ergebnis befassen, einer leicht zu konsumiernden, angenehm zu lesenen und interessanten Ideensammlung, bestückt mit vielen Inspirationen. Sie liefert Ihnen quergedachte Ideen, die Sie in Ihrem Unternehmen oder für sich persönlich zu der von Ihnen formulierten Aufgabenstellung nutzen können.
zum Anfang


.
.
.

15. Bekomme ich auch eine individuelle Ideensammlung zu meiner Aufgabenstellung?

In jedem Fall! Wir liefern Ihnen keine vorgefertigten Ergebnisse aus der Konserve. Jede Aufgabestellung wird ganz individuell bearbeitet. Wir entwickeln zu jedem Auftrag „ganz von vorne“ Ideen. Dazu nutzen wir neben der von Ihnen formulierten Aufgabenstellung vor allem die „Stärken & Werte„, die Sie uns mitgeben. Das Querdenken geschieht – selbstverständlich – völlig individuell je Auftrag und Aufgabenstellung.
zum Anfang


.
.
.

16. Kein Risiko? Ich muss nicht bezahlen, wenn mir das Ergebnis nicht gefällt?

Ja, das ist absolut zutreffend. Wir sind davon überzeugt, Ihnen eine sehr nutzbringende Dienstleistung anbieten zu können, daher bekommen sie von uns diese Garantie (hier Details). Falls Ihnen die Ideensammlung, die wir Ihnen liefern, nicht gefällt (was bisher noch nie vorgekommen ist), müssen Sie uns dies lediglich innerhalb von zwei Wochen nach Verschickung der Ideensammlung schriftlich mitteilen. Gerne würden wir dann natürlich verstehen, was genau nicht gefallen hat.
zum Anfang

thinktory weiterempfehlen (vielen Dank dafür!) ==>Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+